Gruppenfick mit Anja [1]

Es war im August und ich und ein paar Freunde hatten uns wie jedes Jahr in der Hütte eines Arbeitskollegen zu einem Männerwochenende verabredet. Meistens spielten wir Karten saßen zusammen tranken ein paar Bier und redeten über die alten Zeiten.

Ich war gerade mit dem packen meines Autos fertig als meine Frau Anja, aus dem Haus kam und sagte: “Ich werde diesesmal mitkommen ich habe keine Lust dasganze Wochenende zu Hause zu sitzen, meine ganzen Freundinnen und Bekannte sitzen eh im Urlaub“.
Ich war erstaunt und nahm ihr gleich den Wind aus den segeln als ich im Spaß zu ihr sagte: “Anja, na klar kannst du mitkommen und uns unterhalten allerdings nur unter der Bedingung das ganze Wochenende unser Sklave zu sein und zu machen was mir wollen“.

Ich grinste dabei und sie grinste zurück und warf ihre Tasche in den noch offenen Kofferraum und sagte dabei “solange ihr mich nicht umbringt ist das immer noch besser als zuhause rumzusitzen“.
Sie nahm mich wohl nicht ernst und ich dachte wen sie unbedingt mit will soll sie doch nach 2 stunden ist ihr das eh zu doof und sie fährt freiwillig wieder zurück und einer der Jungs bringt mich am Montag wohl schon wieder zurück.

“Steig ein“ lächelte ich ihr zu und sie stieg ohne eine Miene zu verziehen auf den Beifahrersitz.
Wir waren noch nicht auf der Autobahn da schlief sie auch schon ein und wachte auf der dreistündigen Fahrt auch nicht mehr auf. Mich selber machte es irgendwie geil als ich mir vorstellte das wir sie alle gleichzeitig verwöhnten und ich erinnerte mich daran das wir schon manchmal über solche sexuellen Gedanken gesprochen hatten, ich verwarf aber das ganze weil ich wusste das sie sich das eh nicht trauen würde.

Public Doppel-Arschfick vor dem Krankenhaus

  • Dauer: 7:28
  • Views: 330
  • Datum: 07.06.2014
  • Rating:

Die SEX-Therapeutin – Geiler Spass zu viert!!!

  • Dauer: 9:07
  • Views: 226
  • Datum: 04.08.2016
  • Rating:

ANAL mit 2 Promille

  • Dauer: 15:15
  • Views: 344
  • Datum: 03.06.2008
  • Rating:

Doppellochstopfung

  • Dauer: 3:21
  • Views: 195
  • Datum: 21.11.2015
  • Rating:

Sie wachte wieder auf als wir an der Hütte ankamen. Anja sagte sie wolle in die Hütte duschen und sich frisch machen weil sie noch so unausgeschlafen war,ich soll doch solange das Auto aus räumen die anderen waren noch nicht da als ich damit begann einige Sachen in den Versorgungsteil der Hütte zu transportieren.
Kurz danach kam der Opel von Pit die Straße herauf mit ihm im Wagen waren Paul und Lars sie kamen aus der selben Gegend und fuhren immer zusammen. Sie stiegen aus und wir hielten einen Smalltalk wie man eben redet wen man sich schon ein paar Monate nicht gesehen hatte.

Paul sagte Lutz und Peter brächten wohl noch ein paar Kollegen aus den USA mit die gerade bei ihm zu Besuch waren aber das wäre ja eh kein Problem da es ja genug Schlafgelegenheiten in der Hütte gäbe. In dem Moment kam ein VW – Bus die Einfahrt hoch und Lutz, Peter und drei riesige schwarze Männer stiegen aus.
Peter stellte mir Joe, John und Jay vor die zu meiner Verwunderung perfektes deutsch sprachen.
Peter sagte: “gutes Deutsch.“ “Mhh, das kommt daher das sie schon seit Jahren bei uns ihn der Firma arbeiten“.
Lars sagte er hätte wie jedes Jahr ein paar Pornos dabei und Pit wohl genug flüssiges für uns alle “ich hab was besseres“ sagte ich, “meine Frau ist da und sie möchte für uns das ganze Wochenende den Sklaven spielen“. Erstaunen und Misstrauen wechselten sich in ihren Gesichtern ab bis ich ihnen erklärte das sie, sie halt richtig blöde anmachen sollte und sie würde dann schon von alleine nach hause fahren.
Sie stimmten zu und wir gingen in die Hütte.

“Anja“, schrie ich, “wo bist du?“.
Hier antwortete sie und kam nur im Bademantel bekleidet ins Wohnzimmer. “Ihr seit aber viele tat sie erstaunt: “Ich bin Anja, Erics Frau, hallo…““Du bist also unser Sklave am Wochenende sagte Lutz und meinte darauffolgend “ab jetzt können wir mit dir machen was wir wollen.““Ficken wir sie gleich hier, später oder soll sie uns allen erst mal einen blasen sagte Peter.
“Ich denke ihr unterzieht sie erst mal einer Prüfung sagte ich. Anja, in der Zwischenzeit knallrot angelaufen sagte verstört: “Das ist doch nicht euer ernst…“Joe entgegnete trocken: “Halt die klappe und zieh dich aus“. “Eric…“ stammelte Anja.
“Nix baby du wolltest es so… oder hast du angst dann kannst du jetzt nach hause fahren.“Anja, die davon wohl angestachelt war lies zur Überraschung aller ihren Bademantel fallen…

Da stand sie nun frisch geduscht die Haare noch nass, nur noch mit einem Minislip bekleidet vor uns und streckte uns ihre wallenden brüste entgegen. Sie war etwa 1.65 m groß, dunkles dauergewelltes Haar und hatte ungefähr 68kg, braune Haut und zwei riesige Brüste. So stand sie vor uns und rief dann in die Reihe.
“So was wollt ihr von mir, ich soll euer Sklave sein — Ok, macht mit mir was ihr wollt… seit richtig brutal zu mir.“Wir waren und ich besonders, fassungslos so kannte ich sie nicht John war als erster wieder bei sinnen als er sagte: “Halts Maul, du Fotze. Wir sagen was hier gemacht wird los streck uns deinen Arsch entgegen und steck dir drei Finger in dein Fickloch“Sie drehte sich um schob ihren Slip zur Seite bückte sich und steckte sich zwei Finger in ihre Möse. Die anderen starrten mich an sie wollten wohl ein ok meinerseits und ich sagte nur: “Sie hat es nicht anders gewollt“ und zog mich aus.

Ruckzuck waren auch die anderen entblößt und stürmten auf Anja zu, ich hielt mich bewusst ihm Hintergrund und beobachtete das Schauspiel. Ich wusste das Lars und Paul Riesenschwänze hatten, aber die der drei US Boys waren unglaublich, ich denke wen Anja diese Dinger gesehen hätte sie hätte es sich anders überlegt.
John war als erster bei Anja und zog sie an den Haaren an sich hoch und spuckte ihr ins Gesicht. Sie stieß einen kurzen schrei aus den er mit einer schallenden ohrfeige quittierte, er schrie sie an: “Du geile Sau, ich sagte drei Finger und nicht zwei, hast du das verstanden?“Er steckte ihr mit jeder Hand zwei Finger in den Mund und spuckte ihr erneut ins Gesicht, dabei zog er ihren Mund auseinander.

Lars stand nun hinter ihr und riss ihr brutal den Slip von Leib – sie stöhnte auf er zog Anja an den Haaren und versuchte ihr den Slip ins Maul zu stopfen und zog sie dabei fest an den Haaren während er mit der rechten Hand immer wieder auf ihr Gesicht klatschte undauf ihre auseinander gezogenen Mund. Peter und Jay machten sich seitlich über ihre Brüste her und kneteten und kniffen ihre Brustwarzen immer härter.
Lutz und Pit fummelten zwischen ihren Beinen während Joe daneben seinen Riesenprügel wichste ebenso wie ich. John schrie zu Lutz er soll ihr endlich die drei Finger hineinstecken was dieser dann auch tat.

Anja war außer Rand und band sie wimmerte und keuchte schwer und versuchte sich zu wehren was aussichtslos gegen diese Übermacht war. John schien der brutalste von ihnen zu sein, er war etwa 2 m groß total muskulös und kahlgeschoren, dazu tätowiert, sein Schwanz war etwa 26×4 was aber nichts gegen den Schwanz von Joe war der mindestens 30×5,5 war. John versuchte mit aller Gewalt seine komplette linke Hand in den Mund von Anja zu bringen während diese röchelte ging er ein Stück zur Seite und versuchte mit zwei fingern brutal in Anjas Arsch zukommen dabei spuckte er in Anjas Gesicht das ihre Augen schon ganz verklebt waren.

Als er in ihrem Arsch eingedrungen war wurde es Anja wohl zu stark sie wich zurück und schubste dabei Lars zu Seite der ähnlich brutal war. Anja stolperte und landete auf den Knien. Die anderen ließen ab von ihr während John und Lars ihr einen schritt entgegen bzw. hinterher kamen.
“Ihr Tiere“ stammelte Anja. Schon schlug ihr Lars die flache Hand ins Gesicht während er sich bückte und die Kordel aus dem Bademantel zog.

Anja nun auf allen vieren wurde von John an den hüften gepackt und in eine für ihn günstige Stellunggedreht, Lars kam dazu. Sie standen Arsch an Arsch über der auf allen vieren stehenden Anja.
Lars schwang die Kordel über ihr Gesicht und zog sie zu und zog wie ein Wahnsinniger an Anjas Haaren sowie an der Kordel, während John ihr mit seinen Händen und 2 fingern jetzt den Arsch sowie vorher den Mund aufriss. “Na dir wird ich’s zeigen, you bitch“, murmelte John.
“Mmmmmmmhhhhhhhhh“ hörte man Anja jammern.
So sagte John jetzt wollen wir doch mal sehn was für eine geile sau du doch bist. Ich bin dein meister und du sprich mir nach.
Lars löste die Kordel aber er zog immer noch an ihren Haaren.
“Also sprich mir nach“, sagte John.
“Ich bin eine kleine Drecksau“.
“Los“ schrie er und klatschte mit der flachen Hand auf ihren gespannten Arsch – PATSCH “Aaaaahhhhhh…“ Schrie Anja.

PATSCH…. “Das habe ich nicht gesagt“ grollte John. “Ich bin ein…“ jammerte Anja.
PATSCH — “AHHHHHHH“ wieder klatschte seine Hand auf ihre Backen.
“Stop“ sagte John.
“Ich habe eine bessere Idee, du wirst mir das buchstabieren und nach jedem Buchstaben wirst du einen Schlag auf deinen Arsch kriegen.““WAAS“ stöhnte Anja. “Bist du denn…“PATSCH; PATSCH – “AQHHHHHHH““Buchstabiere, – los“44 J 4«Patsch — “Ahhhhhh““C“ — PATSCH——–“AHHHHH““H…“—Patsch—–“Ahhhhhhh“So ging es bis sie bei “U“ von Drecksau war. Sie ließen sie los und sie viel auf den Bauch.
“So“ sagte John “wenn du es jetzt schaffst den Schwanz von Joe komplett zu schlucken dann ist es mir recht, ansonsten gibt’s noch mal 100 Schläge auf deinen Prachtarsch“.

Er nahm ihre Haare und zog sie zu dem immer noch wichsenden Joe. Erstellte sich hinter sie riss mit ihren Haaren Anjas Kopf in den nackten und sagte: “Friss, los du Drecksau.“Zum erstenmal in ihrem leben sah sie einen so großen Schwanz live. Sie wehrte sich und stieß ein; “nein“, hervor aber John zog Anja in Richtung Joes Schwanz.
Das Ding war so dick das sie es gerade noch in ihren zierlichen Mund brachte. Zentimeter für Zentimeter schob sie in hinein bis er auf ihre Gurgel drückte, sie musste ihn jetzt würgen und nur noch durch die Nase atmen ansonsten würde Anja ersticken.

Anja wollte ihm entfliehen und drückte sich von Joes Hüften ab aber John war gnaden los er Drückte Anjaförmlich auf Joes Schwanz. Nach und nach schob sich der Schwanz in ihren Rachen.
Plötzlich merkte sie wie sich jemand an ihrem Arsch und an ihrer Fotze sich jemand zu schaffen machte.
Es waren Lutz und Pit die ihr langsam je zwei Finger in den Arsch und ihn die Möse stopfte.
In dem Moment rammte ihr John das letzte viertel Schwanz von Joe ihn den Rachen.
Sie schrie und wollte nach Luft schnappen aber sie konnte nicht bis sie sich zusammenriss und wieder versuchte durch den Nasenflügel zu atmen. In diesem Moment rammte ihr Pit eine noch geschlossene Sektflasche in den Arsch und fickte sie damit.

Sie war hart und kalt und Joe und John bewegten sie nun, das heißt ihren Kopf, hin und her.
Seht euch das an raunte John in die menge und schlug ihr abwechselnd auf die Arschbacken und ins Gesicht während er dabei ihren Kopf immer wieder Richtung Joes Schwanz drückte.
Joe dagegen spuckte Anja immer mal wieder ins Gesicht und flüsterte ihr Sauereien zu wie: “Du wist meinen Samen schlucken“ “Du geile schlampe“ “Los blas“ etc…
John hörte auf Anjas Kopf hin und her zu drücken er stopfte und sagte: “So Anja, jetzt schluckst du auch noch seine Eier.“Plötzlich hielten Lutz und Jay ihre Hände nach außen so dass sie sich nicht mehr von Joes Becken abstützen konnte und John drückte ihren Kopf mit aller Gewaltnach vorne ebenso zog Joe sie an ihren Haaren zu sich heran und spuckte ihr immer noch ins Gesicht was Jay und John nun auch taten. Es war ein bizarres Bild wie die 4 Männer einer Frau den köpf in den schoss drückten.

Dabei wurde Anja von einer Sektflasche und zwei fingern in den Arsch bzw. Möse gefickt. Nach 30 sek. liefen sie Anja aus.
Lars war nun dran und er gönnte der nach Luft ringenden Anja keine ruhe. Sei lag auf dem rücken als er sich mit seinem Arsch komplett auf ihr Gesicht setzte und sagte: “leck mein Arschloch, du Sau“. Dabei bearbeitete er ihre Titten.
Peter machte sich an ihre Fotze und drückte ihre Füße nach hinten. Er steckte die Sektflasche in Anjas Arsch und fickte Anja mit voller wucht in die Möse.

Man hörte sie stöhnen und sie zitterte dabei. Peter trieb ihr seinen Schwanz mit voller härte in die Fotze, es klatschte jedes mal wen er in Anjas Möse anschlug.
Die anderen standen um den dreier herum und wichsten sich die schwänze. Lutz sagte er würde jetzt eine schale und die größte Salatgurke die er finden konnte aus der Küche mitbringen. Wir sollten später alle in die schale onanieren damit Anja nicht zu kurz zwecks dem Sperma kam.
Joe fragte mich ob Anja sich auch anpissen lassen würde und ich erwiderte das alles erlaubt sei außer das sie verletzt würde. John kam nun wieder auf den plan und raunte Lars zu: “Los, beweg dein Arschloch vonihr runter oder willst du ewig auf ihr sitzen bleiben.“ Peter hörte ebenfalls auf zu ficken und zog ihr auch die Sektflasche aus dem Arsch.

Nun standen alle um Anja herum und John packte ihre Haare und raunzte sie an. “Los, blas mal unsere Schwänze, du Sau “und schlug ihr mit der flachen Hand ins GesichtWillenlos blies sie reihum alle schwänze und es war hammerhart wie ihr Mund bearbeitet wurde. Sie steckten Anja ihre schwänze und Säcke in den Mund manchmal sogar zwei auf einmal.
Plötzlich ging John hinter sie und spannte förmlich seinen schwarzen Schwanz über ihr Gesicht, er kam von links und zog an seinem über Anjas Mund und Wangen gespannten Schwanz wie ein wahnsinniger, dabei rotzte er ihr immer wieder Speichel ins Gesicht und er forderte uns auf ihr ebenfalls ins Gesicht zu spucken was wir auch taten. Dann zog er seinen Schwanz weg und verrieb den in Anjas Gesicht stehenden Speichel über ihr wundgeficktes Gesicht.
Danach riss er Anja den Mund auf und forderte uns auf in ihren Mund zu spucken er presste sie dabei gegen seinen Unterkörper, willenlos schluckte Anja den Speichel als plötzlich Joe einen schritt vorwärts machte und sein Riesenprügel bis in die Gurgel von Anja rammte.

“Ich muss pissen presste er hervor und Anja versuchte sich loszureißen aber sie war zwischen die beiden Neger ein geklemmt. Schon liefen ihr ein paar tropfen aus ihrem Mundwinkel aber der grossteil musste sie wohl geschluckt haben.
Joe zog seinen Schwengel aus ihr heraus und presste die letzten tropfen aus seinem Schwanz ihn Anjas Mund. John drückte sie nach vorne und stieß ohne Vorwarnung in Anjas Arschloch sie schrie förmlich auf was John überhaupt nicht interessierte. Er hämmerte wie ein Besessener in ihr Arschloch und zog dabei an ihren Haaren so das ihr köpf senkrecht an die Decke schaute.

Ein paar von den Jungs hatten schon in den Kelch gewichst den Lutz mit aus der Küche gebracht hatte. Jetzt wechselten wir uns ab und einer nach dem anderen fickte Anja in den Arsch. Es wurde jetzt richtig hart und brutal.
Pit steckte ihr die Sektflasche und seinen Schwanz in den Arsch der jetzt schon ziemlich weit und gedehnt war. Anja war schon ziemlich heiser den sie schrie wie abgestochen was dem was wir mit ihr hier machten wohl sehr nahe kam.
Als Pit zuerst seinen Schwanz und dann die Sektflasche aus Anjas Arsch zog war ein riesiger Analkrater aus ihrem Arschloch geworden spuckte ihr ins Arschloch und der Speichel verschwand komplett in Anjas Arsch. Joe war nun dran mit seinem Riesen Totschläger.

Er setzte seine Eichel an und rammte ihr seinen Dödel in den weiten Analkanal Anja riss die Augen auf und krallte sich in den Teppichboden sie schrie wie am Spies als Joe ihr seinen Schwanz in den Arsch rammte. Anjas Hinterteil wurde fast bei jedem Stoß von den knien gehoben so heftig fickte er Anjas Arsch. Es war nur das schnelle klatschen und die lauten, spitzen, kehligen und sehr heiseren schreie von Anja zu hören.
Joe war der letzte der in den Kelch onanierte als er ihr Arschloch 10 min. malträtierte Anja schien am Ende und als ihr auch noch Pit, Peter und Jay ins Gesicht bzw. Mund pissten war es um sie geschehen. John war es der immer noch was auf der Latte hatte. Er kniete sich über ihren Arsch und wies Pit und Lutz an von zwei Seiten das Arschloch aufzureißen.

Es war unglaublich wie weit der Arsch auseinander ging. Jetzt stopfte er die Salatgurke in ihren Arsch und fickte Anja damit. Mit zwei Händen umklammerte er die Gurke und rammte sie in Anjas Arsch während die anderen zwei ihr Arschloch aufrissen. Peter knallte ihr derweil seinen Schwanz in den Mund und riss ihr dabei an den Haaren und schlug ihr mit der Hand ins Gesicht. Anja schrie wie eine wahnsinnige die in einer Zwangsjacke steckte es war unglaublich.

Peter zog manchmal seinen Schwanz aus ihrem Maul und schlug ihr ihn ins Gesicht dabei bespuckte Anja über das ganze Gesicht und Jay pisste erneut über ihr Gesicht während das geschah. “Los die Sektflasche her“ knurrte John. “Und hol noch ein paar aus dem Kühlschrank“ raunte er zu Paul.
Er riss die gurke aus Anjas Arsch und feuerte sie weg. Er öffnete eine Sektflasche und rammte sie Anja ihn den Arsch er begann heftig zu schütteln und Anja schrie: “Es zereist mich“. Ein Riesen Schwall von Sekt spritzte aus Anjas Arschloch und schon schob John die Flasche wieder in ihre Mokkahöhle.

Er schüttelte sie solange bis die Flasche leer war und stellte sie zur Seite. Paul hatte der weil zwei weitere Flaschen geholt und öffnete diese. Währendessen spritztePeter und Jay Anja eine Ladung Sperma in den Mund und Peter sagte zu Anja. “Los du Luder schluck alles sonst setzt es was“.
Ein paar Reste des Spermas hingen an ihrer Nase und Peter strich es auf seinen Finger und fütterte sie damit. John steckte nun eine der beiden noch vollen Flaschen in ihren Arsch, schüttelte sie aber nicht, den er versuchte auch noch die andere Flasche unter dem Gewimmer von Anja in ihren Arsch zu stecken. Mit einem ruck rammte er ihr die zweite Flasche rein und fing sofort an sie zu schütteln.

Ihr Arsch sah richtig gespannt aus und sie schrie willenlos ihre Geilheit hinaus und wurde immer lauter als John anfing die Flaschen zu bewegen. Es hatte sich ein Riessendruck in ihrem Darm aufgebaut weil er die Flaschen noch nicht aus Anjas Arsch gezogen hatte.
Urplötzlich zog er sie heraus und Anja stöhnte erleichtert als eine Sektfontäne aus ihrem Arsch schoss. Die Fontäne war noch nicht versiegt als John ihr in brutalster weise seine Faust in Anjas Arsch rammte.
Sie schrie als hätte ihr letzte stunde geschlagen als John ihr mit der Faust das Arschloch malträtierte. Er war gnadenlos als er seine Faust fast bis zum Ellenbogen in ihr versenkte. “Fick mich, fick mich aaaahhhhh-hh…..“Als er von ihr abließ war sie ein einziges zuckendes Bündel der Geilheit. Das Gesicht von Anja war mit Sperma überzogen, ihre Haare vom Speichel, der Pisse und vom Schweiß ganz verklebt. Ihre Wangen so wieihre Arschbacken waren total gerötet von den ganzen Schlägen und Backpfeifen die darauf geklatscht waren.

Ihr Arsch war immer noch weit aufgerissen und ihr Hintereingang zuckte immer noch vor lauter Dehnung. Ich glaube ihr Arschloch war so weit das man ohne Probleme einen Golfball in ihr geweitetes Loch hätte fallen lassen können, er wäre ohne Probleme in ihren Arsch gerutscht.
“Sie wird wohl die nächsten paar Tage Probleme mit dem laufen bekommen“, sagte Joe und zwinkerte mir zu.
John stand noch immer neben ihrem Kopf als, sie so seitlich total erschöpft und eingesaut auf der Seite lag. Er kniete sich neben, sie und zog, sie an den Haaren zu sich er sagte zu ihr: “Na, hat es dir gefallen du Sau?“ Er spuckte ihr noch einmal ins Gesicht stand mit ihr haareszerrend auf und drückte ihren Hinterkopf an seinen Bauch. Sie kniete direkt vor ihm als er einen schritt zurück machte und, sie so an ihren Haaren in ein Hohlkreuz zwang.
“Mach dein Maul auf* sagte er zu Anja. Mit der linken Hand zog er nun so fest an ihren Haaren das ihr Gesicht die decke anstarrte und mit der rechten Hand zog er ihr die Oberlippe nach oben. Joe hatte den Becher mit dem Sperma geholt und zog ihr nun die Unterlippe nach unten.

Anja wimmerte, sie wusste nun was kommen würde und hatte nicht mit der Fiesheit Johns gerechnet er sagte zu Lutz er solle ihr die arme festhalten und Pit solleihr die Nase zuhalten damit der fast halbe Liter Sperma auch nicht verloren ginge. Anja wimmerte nun noch mehr.
“Prost “sagte Joe und die anderen lachten als er ihr langsam das Sperma ihn den aufgerissenen Mund kippte. Anja röchelte, aber, sie konnte nichts dagegen tun. Joe füllte ihr den Mund bis er kurz vor dem überlaufen war und wartete bis, sie wieder atmen musste den dann musste es Anja schlucken.
Anja schluckte und obwohl, sie versuchte sich frei zu reißen, was, sie so und so nicht schaffte, schluckte, sie das ganze Sperma hinunter. Joe goss nach und füllte ihr den Mund erneut, das Glas war damit halb leer. Anja schluckte es ohne widerstand hinunter und murmelte etwas als ob sie etwas sagen wollte. “Was will, sie?“ fragte Joe und nickte.

Er ließ, sie los und alle anderen auch, außer John der immer noch ihre Harre bis zum Anschlag zog. “Was, du Sau?“ fragte John barsch und klatschte mit voller wucht auf ihren Arsch. “Ahhhhh, Huh, Huh…“ stöhnte Anja. “Ihr“ fuhr, sie fort “Ihr braucht mich nicht festzuhalten ich trinke es auch so aus“.
Joe gab ihr das halb gefüllte Glas und die anderen traten alle ein paar schritte zurück als, sie sich breitbeinig vor uns aufstellte. “Es hat mich gefreut euer Sklave zu sein“. Anja setzte das Glas an ihre Lippen und trank es auf einen Zug aus. Wir applaudierten und johlten als, sie sich zur Dusche bewegte. Es war einfach sensationell.
Ich fuhr, sie dann nach hause, sie schlief. Ich wusste, sie brauchte Ruhe es war ja auch unglaublich heftig.
Sie brauchte danach ungefähr zwei bis drei Wochen bis, sie sich erholt hatte, gerade ihr Arsch war doch sehr mitgenommen, doch nach dieser Erholungsphase fragte, sie mich abends wen wir so etwas wieder machen könnten ich solle mir doch was ausdenken schließlich wäre, sie zu allem bereit.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (72 Votes, Durchschnitt: 5,99 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!